Young Audience

„Push It!“

By 3. Februar 2019 No Comments

Alles sollte weiter, höher, größer und irgendwie mehr sein

50 min.

Everything should be wider, higher, bigger and somehow more.
What is it that pushes us forward and allows us to advance? What are our wishes? What urges and desires do we have? How much of these impulses comes from ourselves and where do we run after heteronomous trends? When do we need a push, that leads us to leave the beaten path and to outgrow ourselves? And when do we transgress limits? Using contemporary and urban movement material, the dancers explore the push-and-pull of daily routine, one’s own impuls, the manipulation of the other and being pushed. They also explore the balance between safety and risk, positive and negative consequences and the attention we crave amidst the mental capitalism.

Was treibt uns an und was bringt uns voran? Was sind unsere Wünsche, wonach drängt es uns und worauf sind wir begierig? Wie sehr kommen diese Impulse aus uns selbst und wo laufen wir fremdbestimmt einem Trend hinterher? Wann haben wir einen Schubs nötig, weil er dazu führt, dass wir ausgetretene Wege verlassen und über uns hinauswachsen. Und wann werden Grenzen überschritten? Mit zeitgenössischem und urbanem Bewegungsmaterial untersuchen die TänzerInnen das push-and-pull des Alltages, den eigenen Impuls, die Manipulation des anderen und das Gestoßen-Werden. Dabei gehen sie ebenso der Balance zwischen Sicherheit und Risiko nach sowie der Aufmerksamkeit, nach der es uns inmitten des mentalen Kapitalismus so sehr verlangt.

A coproduction of SILK Fluegge & DSCHUNGEL WIEN

Choreography, Director: Silke Grabinger | Choreographic Advisor: Olga Swietlicka | Stage Designer, Light Designer: Jakob Wiesmayer | Dramaturgy: Marianne Artmann | Light: Sebastian Meyer | Performer: Jerca Rožnik Novak , Maartje Pasman, Matej Kubuš

Touring: Dschungel Wien (Austria) | International SCHÄXPIR Festival Linz (Austria) | Warsaw Dance Days Warsaw (Poland) | Szene Bunte Wähne Festival – Langenlois (Austria)