Art PerformanceNews Fluegge

„7 easy tricks to manipulate your peeps in 40 minutes“

By 31. August 2020 No Comments

Upcoming Performances:

The performances of „7 easy tricks to manipulate your peeps in 40 minutes“ are postponed to January 2021

premiere in collaboration with Stadtwerkstatt Festival 48×6 MORE LESS

Methods of foreign and self-manipulation are studied and illuminated with likeable performer Jerca Roznik Novak. The impressive world of guides, life-changing events, influencers, gurus and many more is traversed at an immense speed, which, at the same time, might seem like standing still. Is this a fountain of knowledge or disappointing peek behind the curtains? Is being unprepared scripted, or are we preparing ourselves to be unprepared? In a society where powerlessness objectively increases, subjects develop a defensive desire to regain power through manipulating others. The ego becomes small, disappears inside and resurfaces all-embracingly. What image does the mirror of manipulation offer? How do we successfully break out of a narcissistic cycle? How would you react? Do you put the balm on your soul or your lips? A 60-minute piece by SILK Fluegge under the artistic direction of Silke Grabinger created not only as a workshop performance, but also a lecture performance where audience and stage are separated.

Gemeinsam mit der sympathischen Jerca Rožnik Novak werden Methoden der Fremd- und Selbstmanipulation gelernt und beleuchtet. Die beeindruckende Welt der Ratgeber, der Lebensveränderungen, der Influencer·innen, der Gurus und von vielem anderen wird durchlaufen, mit einer Schnelligkeit, dass es auch als Innehalten erscheinen kann – ein Wissensschauer oder enttäuschender Blick hinter die Kulissen? War das nun vorbereitet unvorbereitet oder bereitet man sich unvorbereitet vor? In einer Gesellschaft, in der objektiv die Ohnmacht zunimmt, entsteht abwehrend der Wunsch der Subjekte, durch die Manipulation anderer und von sich selbst wieder Macht zu erlangen. Das Ich wird klein, verschwindet im Innern und taucht doch als allumfassendes wieder auf. Was für ein Bild zeigt der Spiegel der Manipulation? Wie gelingt der Ausbruch aus einem narzisstischen Kreisel? Und wie würdest Du reagieren? Nimmst Du den Balsam für die Seele oder die Lippen? Ein 60-minütiges Stück von SILK Fluegge unter der künstlerischen Leitung von Silke Grabinger, das sowohl in Form einer Workshop- als auch einer die Trennung von Bühne und Publikumsraum wahrenden Lectureperformance konzipiert wurde.

Concept, Idea, Choreography: Silke Grabinger | Performer, Choreography: Jerca Roznik Novak | Choreographic Advisor: Gergely Dudas | Dramaturgical Advisor: Ludwig Felhofer | Costumes: Bianca Fladerer, Jerca Roznik Novak | Video: Marina Sochor, Jerca Roznik Novak | Production Management: Sandra Eidenberger, Adelina Nita, Olga Swietlicka | Music: Ivan Shopov | English text translated by Adelina Nita

A production of SILK Fluegge in cooperation with Plesni Teater Ljubljana. Supported by Linz Kultur, Land Oberösterreich and BKA. Friendly supported by Tabakfabrik Linz, Stadtwerkstatt Linz, Grüner Anker and Stadtpfarrkirche Urfahr.

Special thanks to: Boni Pajntar Plut, Dale Carnegie, Sam Feuerstein, Jean Smith, Katja Somrak, Klemens Hager

Touring: Stadtwerkstatt Festival 48×6 MORE LESS, Pfarrkirche Urfahr, ARS Maindeck